Skip to main content

Mit „Roads“ können Porsche Fahrerinnen und Fahrer ihre Routen aufzeichnen und ihre Touren mit der Community teilen. Oder aber: sich über die App mit anderen Porsche Enthusiasten zu gemeinsamen Ausfahrten verabreden – mit der neuen „Ausfahrten“-Funktion.

Nichts ist schöner, als seine Leidenschaft für die Sportwagen von Porsche mit anderen zu teilen. Ist das nicht auch der Grund, warum sich weltweit so viele Enthusiasten in ihrem Porsche Club so wohlfühlen? Denn eine Ausfahrt Solo oder als Duo zu bestreiten, bereitet große Freude – keine Frage. Aber eine Tour zu planen und die Route schließlich im Konvoi vieler Porsche Sportwagen, vereint mit Freunden und Freundinnen, Bekannten oder Gleichgesinnten zu fahren, das ist schon etwas ganz Besonderes. Das macht aus einer Ausfahrt ein gemeinschaftliches Event.

Und genau dafür gibt es ROADS von Porsche. Mit der kostenlosen App lassen sich gefahrene Routen per GPS aufzeichnen und sie mit der Online-Community teilen – heißt: mit anderen passionierten Fahrern, die die empfohlene Strecke nachfahren, nachempfinden und im Nachhinein bewerten können. Und das weltweit.

Routen anderer Porsche Fahrern nachfahren

Das ist nicht nur praktisch, wenn es für den ein oder anderen Trip mal in fremde Regionen geht und man sich dann auf die Strecken-Empfehlungen der lokalen Porsche Besitzer verlassen kann. Auch oder gerade für Clubs und Clubmitglieder bietet die App zahlreiche Vorteile: Wohin sollen die nächste Tour oder der spontane Sonntagsausflug hinführen? Welche Strecke glänzt mit den schönsten Landschaften, den aufregendsten Kurven oder den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten? Gibt es noch eine atemberaubende Straße oder sogar ein Wahrzeichen vor der Haustür, die ich noch nicht kenne?

Bei solchen Fragen braucht es keine aufwändige Recherche – sondern nur die ROADS App. Denn warum selber suchen, wenn man sich doch einfach auf die Tipps jener verlassen kann, die genau wissen, was leidenschaftliche Porsche Fahrerinnen und Fahrer von ihren Ausfahrten erwarten, nach welchen Routen und welchem Streckenprofil sie suchen: auf andere Clubmitglieder, Porsche oder Motorsport-Fans.

Denn die über 2.000 Touren weltweit, die in der App angezeigt werden, stammen von denen, die die Strecke schon selbst gefahren und nicht selten zudem ortskundig sind. Und die ihre Eindrücke, Geheimtipps, Fotos und vor allem Streckenpunkte dann online stellen – inklusive ausführlicher Informationen wie Routenlänge, Fahrzeit, Schwierigkeitsgrad und einer Empfehlung, zu welcher Jahreszeit die Route am besten zu befahren ist.

Eine App – ideal für Porsche Clubs

„Bei ROADS geht es um die Passion fürs Fahren – egal ob mit einem Porsche oder mit anderen Fahrzeugen“, sagt Marco Brinkmann aus dem Digitalen Marketing von Porsche. Brinkmann ist der Creator der App, die Porsche gemeinsam mit der Community sukzessive weiterentwickelt. Auf einen Wunsch, den die Online-Gemeinde den Machern mitteilte, haben Brinkmann und sein Team nun mit der sogenanntem „Ausfahrten“-Funktion reagiert. „Das war ein lang gehegter Wunsch unserer Nutzer“, sagt der App-Schöpfer. Mit „Ausfahrten“ haben die Nutzerinnen und Nutzer nun über die App die Möglichkeit, gemeinsame Ausfahrten in Windeseile zu erstellen – ideal in Zeiten von Corona, wo „Physical Distancing“ zum Alltag gehört, aber gemeinsame Touren mit einigen Wagenlängen Abstand das Clubleben dennoch bereichern dürfen.

Ohnehin ist die neue Funktion wie geschaffen für Porsche Clubs, die so bequem die nächste Ausfahrt planen können – jeder am eigenen Smartphone, im eigenen Wagen und dennoch gemeinsam, Corona-Sicherheitsabstand inklusive.

Und das Beste: Ist die Clubausfahrt erstmal geplant, ein Termin gefunden und die Route in der App angelegt, können andere Porsche Enthusiastinnen und Fans eingeladen werden, zum Ausflug mitzukommen. Ein kurzer Blick auf die App, die Route gestartet, von ROADS zum Treffpunkt zu den anderen geleitet – und los geht’s. Während der Fahrt hält die App die Teilnehmer in Verbindung und es können Eindrücke der Ausfahrt mit der Community geteilt werden.

So werden aus Nachahmern bald Follower, und aus Followern Freunde. Oder neue Clubmitglieder. Denn wie üblich in den sozialen Medien kann man anderen App-Nutzern folgen und sich im persönlichen News-Feed von den Ausfahrten und Bildern anderer ROADS Fahrerinnen und Fahrer inspirieren lassen.

Reiseblogger und Porsche Fan Sebastian Canaves macht es vor

Noch eine neue Funktion haben die Macher der App verliehen: In Zusammenarbeit mit dem US-Start-Up Climacell, das sich auf genaue Wettervorhersagen spezialisiert hat, lässt sich in ROADS nun auch anzeigen, wie es auf der gewünschten Route ums Wetter oder die Luftqualität bestellt ist.

Auf über 100.000 Mitglieder ist die ROADS Community seit ihrem Launch bereits angewachsen. Einer von ihnen ist zum Beispiel der Reiseblogger Sebastian Canaves, der auf seinem Blog „Off the Path“ seit 2011 von epischen Reisen und Roadtrips erzählt und mit einem Porsche 718 Cayman GTS zum Beispiel den atemberaubenden „Wild Atlantic Way“ in Nordirland befahren hat: Sein Best-Of, eine 270 Kilometer lange Strecke, die den Fahrer auf einer kurvenreichen Piste durch lebendige Städte und kleine Ortschaften, an den 600 Meter hohen Meeresklippen von Slieve League vorbei ins schroffe Irland führt, hat der Reiseblogger neben weiteren Routen – etwa durch den Schwarzwald oder entlang der Ostsee – natürlich in ROADS vermerkt. „Es ist schon ein besonderes Gefühl, das so eine Reise mit dem Auto mit sich bringt: die absolute Freiheit“, sagt Canaves, der stolz ist, seinen Teil „zum weltweit größten Katalog an epischen Routen“ beigesteuert zu haben.

Lust auf eine Ausfahrt? Der Download der kostenlosen App ist nur einen Klick entfernt.

Porsche Roads im Apple App Store

Zurück